DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben, können Sie diese jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder widerrufen.

 
 

Energieaudits nach DIN EN 16247-1

Energieaudits nach DIN EN 16247-1 für KMU Unternehmen

Für kleine und mittelständige Unternehmen (KMU) sind Energieaudits nach DIN EN 16247-1 eine Möglichkeit, Transparenz über den Energieverbrauch und durch einen maßgeschneiderten Aktionsplan sinnvolle Umsetzungsmöglichkeiten zur Effizienzsteigerung zu erhalten. Solche Energieaudits lassen sich mit Fördermaßnahmen des Bundes und der Ländern kombinieren, um den Aufwand zu reduzieren. Gleichzeitig gilt für KMU ein testiertes Energieaudit nach DIN EN 16247-1 als Nachweis zum Erhalt des Spitzenausgleiches (§10 StromStG, §55 EnergieStG) und zum Erhalt der besonderen Ausgleichsregelung (§63ff. EEG).

Verpflichtende Energieaudits nach DIN EN 16247-1 im Rahmen des EDL-G
Die EU-Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU und das nationale Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) verpflichten Großunternehmen (nicht-KMU) nach 2003/361/EG seit 2015 zur Durchführung von Energieaudits. Diese sind alle vier Jahre zu wiederholen. Maßgebend dabei ist der Stichtag des letzten Energieaudits (siehe auch Nachweiserklärung).

Energieaudits nach DIN EN 16247-1 müssen von qualifizierten Fachexperten (intern oder extern, unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Energieauditoren) durchgeführt werden. Die Verfahrensweise und deren Umsetzung inklusive mögliches „Multisite“-Verfahren für Energieaudits beschreibt ein BAFA-Merkblatt. 

Nähere Informationen zum BAFA-Merkblatt finden Sie hier.

Vorteile der Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1:

  • Transparenz über den Energieverbrauch 
  • Analyse des Gesamtenergieverbrauches mit Blick auf Energieeffizienzsteigerungen
  • Aktionsplan für konkrete Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz durch Energieaudit nach DIN EN 16247-1 mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Kombination mit Förderprogrammen (z. B. Förderung von Energieberatungen Mittelstand)
  • Möglichkeit des Erhalts von Spitzenausgleich, besondere Ausgleichsregelung und Sicherstellung der Anforderungen der EU-Energieeffizienzrichtlinie 2012/27EU / in Deutschland: EDL-G

 

 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152