Materialprüfungsprogramm von Kunststoffen im Automobil

Intertek führt Materialprüfungs-, Verarbeitbarkeits- und Charakterisierungsprogramme an Automobilkomponenten zur Zulassung von Polymermaterialien und Verbundstoffen in der Automobilindustrie durch.

Die Intertek Materialprüfungs- und Charakterisierungsprogramme für Automobilkunststoffe verkürzen die Zeiträume für Entwicklung und Produktion, indem Rohmaterialien und Verbundstoffe in ihrer Endform - nach einer vorhergehenden Auswahl gemäß Produktspezifikationen - getestet werden.

Das Programm deckt mechanische Eigenschaften, Verarbeitbarkeit sowie Umweltverträglichkeit von Kunststoff - von der Stoßstange bis zu Blenden für Innenräume - ab. Automobilkunststoff-Komponenten werden gemäß Automobilprüfnormen wie VDA, DIN, ISO, ASTM und OEM-spezifischen Normen getestet. Spritzguss-Probekörper lassen sich innerhalb die Intertek Verarbeitungsanlagen angefertigen (inkl. Lackplatten). Darüber hinaus können wir Automobilkomponenten zu Testzwecke produzieren.

Materialauswahl und Entwicklung sind wesentliche Prozesse in der sich schnell entwickelnden und innovativen Industrie für Automobilmaterialien. Qualität, Verfügbarkeit und Kostensenkung markieren wesentliche Faktoren für den Automobilmarkt. Unsere Automobilkunststoff-Experten können Unternehmen mit ihrer Erfahrung unterstützen, um diesen Marktanforderungen gerecht zu werden. Im Rahmen des Genehmigungsprogramms charakterisieren wir Kunststoffrohmaterialien folgendermaßen:  

  • Mechanische Eigenschaften
  • Thermische Eigenschaften
  • Umwelteinflüsse
  • Analytische Prüfung

Die Programme bieten die Möglichkeit, Materialien und Verbundstoffe im Labor zu evaluieren, eventuell angepasst an spezifische Kundenbedürfnisse. Die Programme lassen sich in jeder Phase des Entwicklungs- und Produktionsprozesses durchführen.

 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152