DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben, können Sie diese jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder widerrufen.

 
 

RoHS Prüfdienste

Intertek bietet RoHS-Prüfdienste für Substanzen, deren Verwendung in Elektro- und Elektronikgeräten beschränkt ist.

Die europäische RoHS-Richtlinie (2011/65/EU) beschränkt den maximal zulässigen Gehalt von Blei (Pb), Kadmium (Cd), Quecksilber (Hg), sechswertigem Chrom (Cr6+) und Flammschutzmitteln auf der Basis von polybromiertem Biphenyl (PBB) und polybromiertem Diphenylether (PBDE) auf 0,1 % oder 1.000 ppm (außer für Kadmium, dessen Gehalt auf 0,01 % oder 100 ppm beschränkt ist) nach Gewicht des homogenen Werkstoffs in Elektro- oder Elektronikgeräten. Um diese Produkte innerhalb der Europäischen Union herzustellen oder in die EU zu importieren, muss eine sorgfältige Dokumentation vorgelegt werden.

Seit der Einführung der europäischen RoHS-Richtlinie werden zahlreiche weitere Gesetze eingeführt, die die Verwendung gefährlicher Substanzen beschränken, z. B. RoHS-Gesetze und Richtlinien in China, Korea, Kalifornien, Taiwan, der Türkei oder Indien.

In Intertek Analyse-Laboren für RoHS-Dienste arbeiten erfahrene Chemiker mit modernsten Instrumenten, um elektronische Komponenten nach RoHS-Richtlinien zu prüfen. Die RoHS-Prüfmethoden von Intertek umfassen: RFA-Screening, ICP-MS, ICP-OES, GC-MS, GC-ECD, FTIR, UV-vis und weitere RoHS-Prüfmethoden.

Haben Sie Fragen? 0800 5855888
 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152