Erstellung von REACH-Registrierungsdossiers

Intertek bietet ganzheitliche Lösungen für die Erstellung technischer Dossiers für den REACH-Registrierungsprozess aus einer Hand.

Die chemische Industrie sieht sich der immensen Herausforderung ausgesetzt, die Anforderungen der REACH-Verordnung (Registration, Evaluation and Authorization of Chemical Substances - EG1907/2006 FREE 907/2006) der EU erfüllen zu müssen. Eine REACH-Registrierung bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) ist für Chemikalienhersteller und -importeure unabdingbare Voraussetzung, Chemikalien und Produkte dauerhaft in der Europäischen Union vertreiben zu können. Die REACH-Registrierungsfrist für Stoffe hängt von der pro Jahr hergestellten bzw. importierten Stoffmenge ab.

Ein Bestandteil des komplexen und zeitaufwendigen REACH-Registrierungsprozesses ist die Erstellung eines technischen Dossiers und dessen Einreichung bei der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA). Es gibt zwei Arten der Registrierung: Einzeleinreichungen und gemeinsame Einreichungen. Zu den Angaben, die ein Registrierungsdossier enthalten sollte, gehörend die physikalisch-chemischen, toxikologischen und ökotoxikologischen Eigenschaften der Stoffe, die Exposition von Mensch und Umwelt, die beabsichtigten Verwendungszwecke, die Einstufung und Kennzeichnung sowie die empfohlenen Risikomanagementmaßnahmen.

Das REACH-Registrierungsdossier sollte mithilfe der Programme IUCLID 5 und REACH-IT für die Sammlung von Daten und die Einreichung von Registrierungsdossiers erstellt werden. Nach der Einreichung vergibt die ECHA für jedes Registrierungsdossier eine Registrierungsnummer und ein Registrierungsdatum.

Dienstleistungen zur Erstellung technischer Dossiers für die REACH-Registrierung

Das weltweite Intertek-Expertenteam für regulatorische, wissenschaftliche, technische und administrative Fragen verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Erstellung von REACH-Registrierungsdossiers. Wir unterstützen Unternehmen bei der erfolgreichen Erfüllung der komplexen Anforderungen im Zusammenhang mit der Einreichung von Einzelregistrierungen und gemeinsamen Registrierungen.

  •  REACH-Datenlückenanalyse:
  • Durchführung von Literaturrecherchen, um verfügbare Daten zu Stoffen von Interesse zu ermitteln
  • Beurteilung von vorhandenen Studienberichten und Bewertung an-hand der Klimisch-Kriterien
  • Analyse verfügbarer Daten auf Grundlage der REACH-Anforderungen zwecks Bestimmung von Schlüsselstudien und Datenlücken
  • Bestätigung von Schlüsselstudien und Erstellung von qualifizierten Endpunktzusammenfassungen für IUCLID
  • Bestimmung von DNEL-Werten (Derived No-Effect Levels)
  • Schließen von Datenlücken mithilfe wissenschaftlicher Strategien:
  • REACH-Untersuchungen (Stoffidentifizierung, Prüfung der Stoffidentität, Bestimmung der physikalisch-chemischen, toxikologischen und ökotoxikologischen Eigenschaften usw.)
  • Expositionsszenarien
  • Verzichtsargumente
  • (Quantitative) Struktur-Wirkungsbeziehungen und Extrapolation
  • Daten von ähnlichen Substanzen
  • Erstellung eines IUCLID 5-Dossiers
  • Einreichung vollständiger REACH-Registrierungsdossiers bei der ECHA
  • SIEF- und Konsortienmanagement (bei Bedarf)
  • Beratende Unterstützung durch Interteks REACH-Experten

Weitere Dienstleistungen:

  • REACH-Registrierung
Haben Sie Fragen? 0800 5855888
 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152