DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben, können Sie diese jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder widerrufen.

 
 

RED – Funkanlagen

Intertek unterstützt viele Unternehmen bei dem globalen Markteintritt von Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen.

EU-Anforderungen an Ihr Produkt
Die RE-Richtlinie bzw. RED (Radio Equipment Directive) wurde 2014 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und trat im Juni 2016 in Kraft. Sie ersetzt somit die 1999 veröffentlichte Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationseinrichtungen (R&TTE-Richtlinie). In ihren Anwendungsbereich fallen alle elektrischen und elektronischen Geräte, die zum Zweck der Funkkommunikation oder -ortung elektromagnetische Wellen unter 3000 GHz ausstrahlen und/oder empfangen (beispielsweise WiFi, Bluetooth, RFID, LoRa, etc.). Alle Funkanlagen und -geräte, die auf dem europäischen Markt in Verkehr gebracht werden, müssen die Anforderungen der Richtlinie erfüllen.

Die RED fordert die Einhaltung der grundlegenden Anforderungen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit sowie auch zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und effizienten Nutzung von Funkfrequenzen. Die Funkgeräte-Richtlinie enthält keine normativen Angaben, sondern verweist lediglich auf die harmonisierten Normen des „European Telecommunications Standard Institutes“ (ETSI). Bei Einhaltung der darin festgelegten Anforderungen gilt die Konformitätsvermutung, d.h. die Mitgliedsstaaten der EU gehen davon aus, dass alle grundlegenden Anforderungen der Richtlinie erfüllt werden.


Zugang zum nordamerikanischen Markt
Die USA und Kanada haben ihre eigenen Normen für Geräte mit Funkanwendung, die sich zum Teil von denjenigen der EU unterscheiden. Die FCC (Federal Communications Commission) gestattet einigen wenigen Prüfinstituten, in ihrem Namen zu handeln. Intertek ist eines der als TCB (Telecommunication Certification Body - Telekommunikations-Zertifizierstelle) zugelassenen Prüfinstitute und kann somit Geräte mit Funk auf eine viel bequemere und schnellere Weise als über die FCC-Behörde zertifizieren.

... und der Rest der Welt
Viele Länder haben ihre eigenen Anforderungen zur Zertifizierung und Typzulassung von Geräten mit Funkanwendungen. In der Regel ist ein beglaubigter Prüfbericht von einem bekannten Prüfinstitut als Grundlage solcher Anträge erforderlich. Wir helfen Ihnen, für Ihren angestrebten Markt herauszufinden, welchen Anforderungen Ihr Produkt entsprechen muss.

Die Vorteile von Intertek auf einen Blick
• keine langwierige Einarbeitung in fremde Normen
• Betreuung aus einer Hand - ein Ansprechpartner
• keine sprachlichen Barrieren

Mit der Wahl von Intertek als Prüfdienstleister profitieren Sie von der räumlichen Nähe sowie dem Know-how unserer zahlreichen Sicherheitsspezialisten. Die Kombination von EMV-, Sicherheits- und Umweltprüflabor an einem Standort stellt für unsere Kunden einen entscheidenden Vorteil dar. Damit besitzen Ihre elektronischen und elektrischen Geräte ein Rundum-Paket für EMV und Sicherheit und kommen schneller und effizienter auf den Markt als jemals zuvor. Unser konzentriertes, branchenübergreifendes Fachwissen schafft ideale Voraussetzungen, um Ihr Produkt schon zu Beginn der Entwicklungsphase auf die harten Anforderungen des Marktes vorzubereiten.

 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152