DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben, können Sie diese jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder widerrufen.

 
 

SPE-1000 Special Inspection für Kanada

Für den Verkauf Ihrer elektrischen Geräte und Maschinen in Kanada bietet Intertek Herstellern und Exporteuren einen Inspektionsservice für Kanada gemäß SPE-1000 (Special Inspection) in Europa an.

Special Inspection (SI) oder auch Field-Evaluation ist ein Dienst im Namen der kanadischen Provinzen und Territorien. Dies ist eine spezielle, von einer anerkannten Zertifizierungsstelle oder Inspektionsagentur durchgeführte Inspektion von elektrischen Geräten und Anlagen.

Die Inspektionen erfolgen im Herstellerwerk oder in den Prüflaboratorien von Intertek. Auch größere Anlagen, die nach Inspektion beim Hersteller demontiert und in Kanada wieder zusammengebaut werden, können beim Kunden nach SPE-1000 inspiziert werden. Hier ist es jedoch wichtig, dass alle Anlagenteile beim Kunden betriebsbereit und funktionsfähig zur Besichtigung vorhanden sind. Die Produkte erhalten nach erfolgreicher Evaluierung das ETL-Zeichen gemäß SPE-1000. Die Zertifizierung erfolgt hier nicht nach jeweiligem Produktstandard, sondern nach den Vorgaben des SPE-1000 „Model Code for the Field Evaluation of Electrical Equipment“.

Vorteile der Inspektion im Herstellerwerk

  • Sofortige Durchführung von Korrekturmaßnahmen vor Ort möglich
  • Aufwändige Umbauten durch Monteure am Aufstellungsort entfallen


Alternative für eine Typ-Zertifizierung
Der Inspektionsservice für Kanada bietet den Herstellern und Importeuren eine alternative Anerkennung von elektrischen Produkten, für die eine Typ-Zertifizierung der Produktionsserie seitens des Herstellers nicht gewünscht wird (zum Beispiel bei Einzel- oder Sonderfertigungen).

SPE-1000 “Model Code for the Field Evaluation of Electrical Equipment”
Die Bewertung der elektrischen Produkte bezieht sich dabei auf wesentliche Aspekte der Sicherheit, wie z.B. Feuer, elektrischer Schock und andere Gefahren für den Nutzer oder Betreiber. Die SI erfolgt in der Regel an Einzel- oder Sonderanfertigungen bzw. an Produkten mit geringer Auflage. Diese müssen während der Konstruktionsüberprüfung und für die erforderlichen Sicherheitsprüfungen verfügbar sein.

Im Vergleich zum Field-Labeling in den USA kann diese Inspektion für viele Produktgruppen durch akkredierte Stellen auch außerhalb Kanadas, u.a. beim Hersteller, durchgeführt werden.

Das Hauptdokument für die spezielle Prüfung und Bewertungen ist CSA SPE-1000, der „Model Code for the Field Evaluation of Electrical Equipment“. Dieser Kodex enthält Anforderungen für die Sicherheit von elektrischen Produkten, die unter den Canadian Electrical Code (CEC) fallen. Diese beziehen sich auf die Konstruktion, Kennzeichnung und Prüfung sowie sonstige Anforderungen.

Im Gegensatz zur SPE-1000 wird eine Typ-Zertifizierung für eine Serienproduktion von elektrischen Geräten oder Anlagen (als Listing oder auch im Rahmen einer Limited Production Certification - LPC) nach dem jeweiligen zutreffenden Produktstandard erfolgen. Produkte, die im Rahmen einer Zertifizierung nicht bestanden haben, dürfen nicht auf Basis der SPE-1000 evaluiert werden.

 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152