Lithium-Ionen-Batterien

Intertek bietet eine breite Palette von Dienstleistungen, um die Sicherheit von Lithium-Ionen-Batterien während des Transports und der Verwendung durch Endverbraucher zu überprüfen.

Die Verwendung von Lithium-Ionen-Batterien bietet deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Batterietypen. Um die Risiken zu verringern, die mit Lithium-Ionen-Batterien einhergehen, bietet Intertek die Prüfung und Validierung von Lithium-Ionen-Batterien und Geräten mit Lithium-Ionen-Batterien an.

Unsere Dienstleistungen umfassen:

Transporttests
Alle Lithium-Ionen-Batterien müssen vor dem Versand Tests gemäß UN 38.3 unterzogen werden. Diese Tests setzen die Batterien und Zellen Bedingungen wie bei Transport und Handhabung aus, z.B. extremen Temperaturen, Schlägen, Stößen und Kurzschluss. So kann die Stabilität der Zellen und Batterien sichergestellt werden.

Sicherheit und Zertifizierung von Lithium-Ionen
Bei Sicherheits- und Zertifizierungstests geht es um die Handhabung und das Laden von Lithium-Ionen-Batterien  sowie das Testen von Zellen bei extremen Temperaturen, Spannungen und Strömen. Die Tests werden gemäß IEC/EN 62133, UL 62133, CSA E62133, UL 1642, UL 2054, UL 2271 und UL 2272 (Gliederung der Sicherheits-Untersuchung elektrischer Systeme von Hoverboards) durchgeführt. UL 2272 gilt speziell für den elektrischen Antriebsstrang elektrisch angetriebener Hoverboards - inklusive Netzteil und Akkus. Intertek als NRTL (staatlich anerkannte Teststelle) kann gemäß UL 2272 zertifizieren. Zertifizierung zum Normentwurf gilt nur für USA.

Sicherheitsprüfung von Batterieladegeräten
Batterieladegerät-Tests berücksichtigen die Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit Netzgeräten, die Lithium-Ionen-Batterien enthalten. Dazu gehören Tests hinsichtlich der Überhitzung des Geräts und von Stromschlägen. Intertek führt die Tests gemäß IEC/EN 60950-1, IEC/EN 60335-2-29, UL 1310, UL 1012, UL 2575, UL 60950-1, CSA 22.2 #107.2, CSA 22.2#223, CSA E60335-2-29 und CSA 60950-1 durch.

Tests der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)
EMV-Tests sollen sicherzustellen, dass bei keinem Gerät mit Lithium-Ionen-Batterien Fehlfunktionen durch hohe elektromagnetische Störungen (EMI) auftreten. Darüber hinaus dürfen nicht die Geräte selbst Ursache für EMI sein, wodurch bei Geräten in der unmittelbaren Umgebung Fehlfunktionen auftreten. Die Tests umfassen für Nordamerika: FCC 47CFR Teil 15, ICES-003 und für die EU: EMV-Richtlinie 2014/30/EU (ersetzt Richtlinie 2004/108/EG).
 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152