DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sofern Sie uns Ihre Einwilligung geben, können Sie diese jederzeit in der Datenschutzerklärung wieder widerrufen.

 
 

UK-CA leicht gemacht

Am 31. Dezember 2020 wurde der BREXIT vollzogen - das Vereinigte Königreich (UK) verließ den Binnenmarkt und die Zollunion der Europäischen Union (EU). Das Ergebnis wirkt sich direkt auf die Bewertung der Produktkonformität, die Produktkennzeichnung und den Marktzugang aus. Die britische Regierung führte das UK-CA Zeichen ein. 4 Buchstaben, die zahlreiche Herausforderungen für Unternehmen beinhalten, die ihre Produkte in Großbritannien auf den Markt bringen wollen.

Juli 07, 2021

Roland Heine, Leiter der Zertifizierstelle der Intertek Deutschland GmbH, beantwortet Fragen zum neuen Zeichen, erläutert seine Besonderheiten und spricht über schnelle, passende Marktzugangslösungen, die Intertek Unternehmen für ihre Produkte anbietet.

Was versteckt sich hinter den 4 Buchstaben UK-CA?
UK-CA - das UK Conformity Assessed - ist seit 1. Januar 2021 erforderlich für Waren, die in Großbritannien in Verkehr gebrachte werden sollen. Doch nicht nur das. EU-Hersteller benötigen jetzt zur UK-CA-Kennzeichnung zwingend einen Bevollmächtigten mit Sitz in UK. Doch auch damit noch nicht genug: Die britischen Benannten Stellen (Notified Bodies) verloren ihren Status zum 31. Dezember 2020 und sind seit 1. Januar 2021 als UK Approved Bodies tätig.


Welche Märkte betrifft UK-CA konkret?
Die Landesteile England, Wales und Schottland. Für Nordirland gelten weiterhin die Anforderungen der EU.

Was unterschiedet Intertek UK Approved Bodies von Intertek EU Notified Bodies?
UK Approved Bodies dürfen nur UK-CA Zertifikate ausstellen, EU Notified Bodies dürfen nur CE-Zertifikate ausstellen. Es gelten aber die gleichen technischen Anforderungen und Normen, zusätzliche Prüfungen sind in der Regel nicht notwendig.

Wen bzw. was betrifft UK-CA?
Fast alle Produkte, die auf dem britischen Markt in Verkehr gebracht werden und die in der EU mit CE gekennzeichnet werden müssen.

Es gibt jedoch Ausnahmen z. B. für:

  • Produkte, die unter nationale Vorschriften fallen (nicht harmonisierte Bereiche)
  • Medizinprodukte, Bauprodukte oder zivile Sprengstoffe


Warum sollte ich mich als exportierendes Unternehmen schnellstmöglich mit UK-CA beschäftigen?
Seit dem 1. Januar 2021 müssen die Produkte mit UK-CA und einer UK-Kontaktanschrift gekennzeichnet werden. EU-Hersteller benötigen also einen Bevollmächtigen mit Sitz in UK. Eine Konformitätserklärung zu den UK-Vorschriften ist zusätzlich zu erstellten. Bereits produzierte Waren dürfen noch bis 31. Dezember 2021 mit dem CE-Zeichen verkauft werden. CE-Zertifikate von Benannten Stellen benötigen ein entsprechendes, durch einen UK Approved Body ausgestelltes Zertifikat.

Auch für die Einfuhr von Waren aus UK gelten neue Vorschriften. Hersteller aus UK benötigen einen Bevollmächtigen mit Sitz in der EU.

Warum macht Intertek UK-CA für Unternehmen leicht?
Wir haben bereits im Vorfeld des BREXIT alle erforderlichen Schritte unternommen, dass unsere Kunden die umfassenden Dienstleistungen der Notified Bodies weiterhin nutzen können. Intertek unterhält akkreditierte Benannte Stellen sowohl mit Sitz in der EU als auch in Großbritannien. Zertifikate können für beide Märkte in einem Vorgang beantragt und ausgestellt werden. Auch die notwendigen Überwachungsmaßnahmen und Audits werden ohne zusätzlichen Aufwand durchgeführt. So können wir für Produkte schnelle, passende Marktzugangslösungen anbieten.

Übersicht „Intertek UK Approved Body Capabilities“



Übersicht „Intertek EU Notified Body Capabilities“