Zertifizierung von Schaltschränken nach UL 508A und CSA C22.2 No.14 (CSA C22.2 No. 286)

Zulassung für USA und Kanada

Schaltschrankbauer sowie Maschinen- und Anlagenhersteller mit eigener Schaltschrankfertigung welche für den nordamerikanischen Markt (USA oder Kanada) konstruieren müssen, stehen vor besonderen Herausforderungen.

Sehr oft verlangen die künftigen Betreiber bereits im Pflichtenheft eine NRTL-Zertifizierung oder Zulassung der Schaltschränke oder der gesamten Maschinen, um den lokalen Anforderungen des Gesetzgebers (NEC/CEC und OSHA/SCC) und des zuständigen AHJ (Authority Having Jurisdiction) zu entsprechen.

Eine Erklärung der Begriffe und der möglichen Vorgehensweisen finden Sie in unserem White-Paper „Optionen für den Maschinen- und Anlagenbau: Einzelabnahme und Fieldlabeling für USA und Kanada“.

Intertek Deutschland prüft und zertifiziert Schaltschränke für Nordamerika bereits in Europa nach der Normen UL 508A (Standard for Industrial Control Panels) und CSA C22.2 No. 14 („Industriel Control Equipment“) sowie der Nachfolgenorm CSA C22.2 No. 286 („Industrial control panels and assemblies“). Dabei stehen grundsätzlich drei mögliche Wege offen:

  1. Die Einzelabnahme oder „Limited Production Certification“ erfolgt in Deutschland und Europa durch unsere Prüfer mit abschließender Anbringung des ETL-Labels.
  2. Die Typ-Zertifizierung von Schaltschrankserien mit identischem Aufbau inklusive einer Fertigungsüberwachung (Follow-up Service).
  3. Panel-Shop-Listing: Hier können die im Rahmen des Programms zertifizierten Schaltschrankbauer jeden ihrer Schaltschränke (auch in jeweils unterschiedlicher Bauweise - in eigner Verantwortung) mit dem ETL-Label versehen und versenden. Intertek führt dazu periodisch den Follow-Up-Service für das Panel-Shop-Programm durch.
Die Qualifizierung im Panel-Shop-Progamm erfolgt in drei Schritten:
  • Schulung der verantwortlichen Mitarbeiter in Theorie und Praxis auf Basis der beiden Normen UL 508A und CSA C22.2 No. 14 (CSA C22.2 No. 286) - wahlweise auf Deutsch oder Englisch
  • Erstellung eines Reportes durch uns als Basis für die Materialauswahl und Konstruktion der Schaltschränke
  • Übergabe des Zertifikats (Berechtigung zum eigenständigen Labeln) durch unseren Fertigungsinspektor bei bestandener Erstinspektion

Ihre Vorteile:

  • Kostensicherheit in der Planung und bei Angebotserstellung von Schaltschränken
  • Schnelle Reaktionszeiten bei Planung und Konstruktion
  • Flexibles, kurzfristiges Ausliefern der Schaltschränke an Ihre Kunden
  • Problemlose Abnahme durch den AHJ in Nordamerika

Für explosionsgefährdete Bereiche (analog ATEX/IECEx) bietet Intertek das Panel-Shop-Programm auf Basis der US- bzw. kanadischen Normen UL 698A, NFPA 496, UL 1203, ISA 12.12.01, CSA C22.2 No. 14, CSA C22.2 No.30; CSA C22.2 No. 213 (gemäß NEC 500 und NEC 505 bzw. CEC Section 18) an.

Intertek unterstützt mit Fachleuten aus Deutschland und Europa - auch entwicklungsbegleitend - Maschinenhersteller und Schaltschrankbauer in Europa auf dem Weg nach Nordamerika

White Paper Download "Optionen für den Maschinen- und Anlagenbau: Einzelabnahme und Fieldlabeling für USA und Kanada"  White Paper Download 

Weiterführende Links: Exportvisum schneller erhalten - Anlagenbau: Field Label und Typ-Listung im Vergleich  

Haben Sie Fragen? 0800 5855888
 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152