Intertek (www.intertek.com)
 

Intertek DAkkS-akkreditiert für Prüfung und Zertifizierung Funktionaler Sicherheit

Januar 13, 2017

Kaufbeuren - Intertek, ein führender Anbieter von Qualitäts- und Sicherheitslösungen für eine Vielzahl an Branchen weltweit, erweitert seine Dienstleistungen mit der erfolgreichen DAkkS-Akkreditierung zu Prüfung und Zertifizierung im Bereich Funktionale Sicherheit weiter.

Unter dem Begriff „Funktionale Sicherheit“ fasst man die ganzheitliche Analyse eines Produktes zur Beurteilung aller systembezogenen Risiken zusammen. Dabei betrachtet und untersucht man neben dem Zusammenspiel von Hard- und Software im Produkt und dem Ansprechen auf Benutzereingaben auch die Umgebung, in der es eingesetzt werden soll. Funktionale Sicherheit beinhaltet darüber hinaus den Einsatz elektronischer und anderer Systeme zur Verringerung von Gefährdungen, unter anderem von Sensoren, Logikschaltkreisen und Stellgliedern.

Das Intertek-Labor in Kaufbeuren zertifiziert die Funktionale Sicherheit gemäß IEC 61508 sowie folgender spartenspezifischer Standards:

  • Haushaltsgeräte, Bürogeräte, Software, etc. (UL/IEC 60730-1, UL 991, UL1998)
  • Straßenfahrzeuge (ISO 26262)
  • Maschinen (ISO 13849)
  • Medizinische Software (IEC 62304)
  • Prozessindustrie (IEC 61511)

Funktionale Sicherheit erlangt in vielen Branchen einen immer höheren Stellenwert. Hersteller und Endanwender verlangen entsprechende Zertifizierungen, um Risiken zu minimieren. Dies gilt nicht nur für neue Technologien wie Smart Home, das Internet der Dinge, Netzwerk-Sicherheitssysteme und selbstfahrende Kraftfahrzeuge, sondern auch für die zunehmend vernetzten traditionellen Branchen.

Die Erfüllung der Anforderungen zur Funktionalen Sicherheit bietet Entwicklern und Herstellern viele Vorteile. Dazu zählt unter anderem die Wertschöpfung durch globale Vermarktung leistungsfähigerer Produkte mit geringerem Risiko. Mit der Zuverlässigkeit der Produkte steigt auch ihr Marktwert. Die Reduzierung von Produktausfällen minimiert Gewährleistungsansprüche und Rechtsstreitigkeiten.

Funktionale Sicherheit wird in der industriellen Automatisierung immer wichtiger. Durch den Einsatz neuer und verbesserter Sicherheitsstrategien können Hersteller die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit steigern. Sicherheit wird zum integralen Bestandteil der Produktfunktionen - sicherheitsrelevante Software-Anwendungen, künstliche Intelligenz, Drahtlosverbindungen, ortsferne Steuerung, Benutzer-Schnittstellen und Benutzerfreundlichkeit sind Triebfedern bei der Entwicklung modernster Produkte.

„Wir freuen uns, unser Angebot um eine so wichtige Dienstleistung erweitern zu können. Damit helfen wir unseren Geschäftspartnern, der wachsenden Nachfrage nach Lösungen für die Funktionale Sicherheit gerecht zu werden“, so Joachim Ihrke, Direktor; E&W/TT, Intertek Deutschland.

Durch die enge Zusammenarbeit im weltweiten Netzwerk von Intertek mit Laboren in Shanghai (China), Kista (Schweden), Plano (USA) sowie Cortland (USA) verfügt Intertek über globale Kompetenz für geltende Normen und Richtlinien hinsichtlich der Funktionalen Sicherheit. Dieses globale Netzwerk ermöglicht auch die schnelle und flexible Reaktion auf spezifische Aspekte in einer Vielzahl von Branchen, darunter Industriemaschinen, Gefahrenbereiche, Haushaltsgeräte, Medizintechnik, Transport, Versorgungsunternehmen und chemische Industrie.