EU-Anforderungen für Erzeugnisse aus Papier und Pappe mit Lebensmittelkontakt

Erzeugnisse aus Papier und Pappe mit Lebensmittelkontakt müssen den Anforderungen der Rahmenverordnung 1935/2004/EG und einzelstaatlichen Vorschriften entsprechen.

Intertek-Experten verfügen über umfassende Erfahrungen bei der Umsetzung von Verordnungen, Richtlinien und Leitlinien der Europäischen Union für den Lebensmittelkontakt einer breiten Palette von Materialien, einschließlich Erzeugnissen aus Papier und Pappe. Die Rahmenverordnung enthält grundlegende Anforderungen an Materialien und Artikel, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Da es noch keine harmonisierte EU-Umsetzungsverordnung für Papier und Pappe gibt, finden die in einigen EU-Ländern geltenden einzelstaatlichen Regularien für Erzeugnisse aus Papier und Pappe Anwendung für die Konformitätsbestätigung mit den Bestimmungen der Rahmenverordnung.

Mit Lebensmitteln in Kontakt kommende Erzeugnisse aus Papier und Pappe, beispielsweise Verpackungen, dürfen in erster Linie kein Gesundheitsrisiko für die Verbraucher darstellen, sich nicht auf organoleptische Eigenschaften der Lebensmittel auswirken und deren Zusammensetzung nicht verändern (Artikel 3 der Rahmen-Verordnung).

Intertek-Dienstleistungen zu Erzeugnissen aus Papier und Pappe mit Lebensmittelkontakt beinhalten:

  • Migrationsprüfungen
  • Unterstützung bezüglich beabsichtigter Verwendungen
  • Anwendung der Europarat-Resolution ResAp 2002(1)
  • Prüfungen gemäss nationaler (BfR, France decree) Regularien

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um gemeinsam mit unseren Experten für Lebensmittelkontakt Ihre speziellen Anforderungen zu erörtern.

Weitere Dienstleistungen:

 

Haben Sie Fragen?

0800 5855888
+49 711 27311 152