Produktsicherheit - Seminarserie wird 2019 fortgesetzt

Das Produktsicherheitsrecht in der EU ist ebenso auf dem Vormarsch wie in den USA und asiatischen Staaten wie China und Japan. Dabei unterliegt es ständigen Änderungen.

Dezember 04, 2018

Prävention als auch Abwehr von Produkthaftungsansprüchen gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Der Umgang des Herstellers, Importeurs oder Händlers mit der außergewöhnlichen Situation eines teils sehr komplexen Rückrufes ist in vielen Fällen noch undefiniert und somit hoch improvisiert. Damit enthält sie viele kritische Momente bei der weiteren koordinierten Gefahrenabwehr. Mit rechtlichen Konsequenzen sehen sich im Ernstfall besonders Geschäftsführungen und das Qualitätsmanagement konfrontiert.

Intertek setzt im Jahr 2019 in enger Zusammenarbeit mit reuschlaw Legal Consultants, einer der führenden Wirtschaftskanzleien im Produkthaftungsrecht, seine Seminar-Serie zu Produkthaftung und Risiken innerhalb der Wertschöpfungskette fort. Dabei stehen u. a. folgende Themen auf der Agenda:

  • Organisation von Produkthaftung im Unternehmen
  • Managementanforderungen aus Produkthaftung und Produktsicherheit
  • Strafrechtliche Risikominimierung
  • Rückruforganisation und -durchführung
  • Produktsicherheit für Konsumgüter, Werbeartikel, etc.
  • California Proposition 65
  • Rechtliche Verantwortung QM und Händler nach REACH
  • Risikobasierte Qualitätssicherung
  • Globaler Marktzugang

Die nächsten Termine:

  • 6. März 2019, Stuttgart
  • 3. April 2019, München
  • 19. September 2019, Düsseldorf

Weitere Informationen finden Sie hier.

http://www.intertek.de/akademie/produkthaftung/