ISO 37001 Zertifizierung – Anti-Korruption

Informieren Sie sich über die ISO 37001 Zertifizierung Ihres Anti-Korruptions Management Systems durch Intertek und sichern Sie Ihre Wettbewerbsvorteile nachhaltig.

Die ISO 37001 ist eine national und international anerkannte und akzeptierte Norm für das Anti-Korruption Managementsystem. Dieser Standard beschreibt Anforderungen für ein einheitliches Verständnis und entsprechende Maßstäbe bei Entwicklung, Implementierung, Betrieb und Verbesserung von Anti-Korruption Managementsystemen in verschiedensten Organisationstypen. Die Norm spezifiziert eine Reihe von Maßnahmen und Kontrollen, die ein Unternehmen implementieren sollte, um Korruption zu vermeiden beziehungsweise aufzudecken. Diese orientieren sich an weltweit vorbildlichen Anti-Korruption-Praktiken.

Die Zertifizierung nach dieser Norm zeigt die Verlässlichkeit und das Bekenntnis Ihres Unternehmens zum Kampf gegen Korruption und kann somit einen Wettbewerbsvorteil darstellen. Korruption als eines der weltweit wichtigsten Compliance-Themen erfordert jederzeit äußerste Vorsicht bei der Auswahl von Geschäftspartnern.

Grundregeln der ISO 37001:

  • Anti-Korruptionsrichtlinie, Verfahren & Kontrollen
  • Führung, Engagement & Verantwortung durch das Top-Management
  • Aufsicht durch die Führungsebene
  • Anti-Korruptionstraining
  • Risikobewertungen
  • Risikoprüfung (Due Diligence) bei Projekten und Geschäftspartnern
  • Reporting, Monitoring, Untersuchung & Überprüfung
  • Korrigierende Maßnahmen & kontinuierliche Verbesserung

Vorteile der ISO 37001 Zertifizierung:
Wie die ISO 9001 (Qualitätsmanagement) folgt auch die ISO 37001 der „High Level Structure“ für Managementsystem-Standards. Somit ist eine Integration in bestehende Managementsysteme möglich.